Markus ist Herausgeber des Welt Vegan Magazins. Mitbetreiber der Restaurantkette "TA Vegan House" und vertreibt pflanzliches Proteinpulver (www.gosuperfood.de) Er gilt für viele als radikaler Le/e)hrer der rein hypothetischen Existenz. Das alles resultiert freilich irgendwo aus seiner Geschichte, die sich sehen lassen kann. In sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen, und mit einem Alkoholiker und Schläger als Vater, war die Kindheit geprägt von Kämpfen in jeglicher Form. Bereits mit sechs Jahren gab es eine Art "Sterbenserlebnis" ohne sich dessen bewusst zu sein. Diese "harte" Kindheit verschaffte Markus ein unschlagbares Drehbuch, einen bald undurchdringlichen Perfektionismus/Überlebensmodus. Um der stärkste und Beste zu werden. In jeder Disziplin. Sport war seit der frühen Jugend immer dabei. Vom Kraftsport bis Bodenturnen, über Street Jazz Dance zur Kampfkunst bis Yoga. Auch in der Arbeitswelt war nichts zu schwer. Bestimmt 20 Jobs wurden durchlebt.

 

Ob als gelernter Groß-und Außenhandelskaufmann oder Subunternehmer beim Deutschen Paket Dienst. Als selbstständiger Schlüsselnotdienstfahrer oder PR Mann auf Mallorca. Ob Call-Center Agent oder  Geschäftsführer eines Vertriebscenters uvm. Nicht zu vergessen, der "Auf(s)bruch" ins Ausland, ins Neue, unvorhersehbare. Knapp vier Jahre war Markus mit Unterbrechungen im Ausland um das Leben zu leben. Doch am Ende war es die Suche nach Freiheit, nach Frieden, nach Wahrheit, die den stets motivierten Halbungar hat brennen lassen. Erst mit Mitte zwanzig fing er an Bücher über Spiritualität, Selbstergründung und allem Unsichtbaren zu lesen. Er absolvierte vier Jahre lang intensiv Seminare für Persönlichkeits-Entwicklung. Besuchte Satsangs, Vorträge und meditierte Tagelang. Viele Filme und Interviews zum Thema "Erleuchtung", "Innerer Frieden", "Einssein", "Hier & Jetzt" wurden konsumiert. Dann 2010 traf Markus den Le(e)hrer & Meister Werner Ablass und die Suche war vorbei. Ende! Mit überwältigender Klarheit realisierte er in seiner Präsenz seine wahre Natur. Die unbeschreiblich bleibt. Spielt aber letztendlich auch keine Rolle. Glasklar, ungefiltert und schonungslos erhält der Fragende Antworten. 

04. September 2020

 

In diesem Artikel erzählt Markus welche Vorteile die pflanzliche Ernährung für unseren Organismus, für unser Verhältnis zu Tieren und Umwelt mit sich bringt. Massentierhaltung, Artensterben, Waldrohdung und massive Verschmutzung der Böden und Gewässer sind Tatsachen die man nicht einfach ausblenden sollte. Selbstverständlich ohne erhobenen Zeigenfinger. Sondern mit der nötigen liebevollen und doch klaren Art, die es braucht um Veränderungen sichtbar werden zu lassen.

<< Neues Textfeld >>

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JETZTcoachenlassen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.